Das Schülerreferat Mannheim² verfolgt mit seiner Arbeit im wesentlichen zwei einfache Ziele:

 

1. Kein Kind sollte Angst haben, in die Schule zu gehen.Angst

Weder Angst vor launischen Lehrern, noch vor gemeinen Klassenkameraden, weder vor genervten Hausmeistern, noch gestressten Schulleitern.

Wer sich bemüht, sich in der Schule an die vorgegebenen Regeln und gemeinsamen Absprachen zu halten, hat ein Recht darauf, sich dort wohl und sicher zu fühlen.

Erst wenn es gelingt, Schule zu einem angstfreien Raum zu machen, kann Lernen stattfinden und gemeinsames Leben gelingen.

 

 

 

Freunde

2. Jedes Kind sollte in seiner Klasse mindestens zwei Freunde haben.

Wenn ein Schüler oder eine Schülerin in der Klasse fehlt, muss es Mitschüler geben, denen das auffällt.

 

Wenn es einem Kind in der Schule besonders schlecht geht,...

  • weil es eine schlechte Klausur geschrieben hat,...
  • weil es sich krank und unwohl fühlt,...
  • weil es einen Streit mit Klassenkameraden hat,...
  • weil es sich ungerecht behandelt fühlt,...
  • weil es zu Hause Ärger hat,...
  • weil es sich einsam und verletzt fühlt,...
  • ...

Wenn es einem Kind in der Schule besonders gut geht,...

  • weil es eine gute mündliche Note erhalten hat,...
  • weil es gelobt wurde und stolz auf die erbrachte Leistung sein darf,...
  • weil ihm nach vergeblichen Versuchen die Lösung der Aufgabe gelungen ist,...
  • weil es sich in der Familie gerade besonders wohl fühlt,...
  • weil es glücklich verliebt ist,...
  • ...

... braucht es einen Menschen, der daran teilnimmt.

 

Wir wünschen uns dieses Maß an positiver sozialer Kontrolle und Zuwendung durch einen Freund oder eine Freundin für jedes Kind.

 

Grennderung Vielen Dank

Grennderung Rekordjahr

Grennderung Kalender fllt sich